Gastro-Schnellfinder

Land:

 28.08.2017

Ein echtes Naturprodukt

Weiskircher Birnenbrand von der Mostbirnenallee

Touristisches Kleinod: die Deutsche Mostbirnenallee.
Bild 1 von 1

WEISKIRCHEN Seit 2002 ist in Weiskirchen, zwischen den Ortsteilen Thailen und Weierweiler die „erste deutsche Mostbirnenallee“ angelegt worden. Mit großem persönlichem Einsatz, hohem Sachverstand und viel Liebe zu diesem Projekt ist durch die „Arbeitsgruppe Mostbirnenallee“ ein touristisches Kleinod entstanden, welches mit zunehmendem Alter der Bäume und damit dem erwartbarem Ernteertrag ständig wertvoller werden wird.
Die Allee besteht aus etwa 100 Bäumen aus fast 40, teilweise sehr seltenen und historischen Sorten. Sie ist beschildert und jede einzelne Sorte ist mit einer gestalteten Infotafel erklärt. Die Brände der letzten Jahre waren ein voller Erfolg und in kürzester Zeit ausverkauft. Auch im vergangenen Herbst konnten wieder genug Birnen geerntet werden, um diese zu verarbeiten.
Diese wurden von der Brennerei Schramm aus Weiskirchen von Hand gepflückt, entstielt und zu Maische verarbeitet. Nun ist aus der gewonnenen Maische der „Weiskircher Birnenbrand von der Mostbirnenallee“ entstanden sowie ein Sortenbrand aus der Bayrischen Weinbirne.
Ab sofort kann der neue Weiskircher Birnenbrand bei der Hochwald-Touristik gekauft werden. red./sb


© 2015 Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH

Do isses gudd!