Gastro-Schnellfinder

Land:

 20.12.2017

Mondscheintouren für Genießer

Barocke Stadt-Spaziergänge mit unterschiedlichen „Genuss-Themen“

Die Saarbrücker Ludwigskirche. Foto:Tourismuszentrale Saarland
Bild 1 von 1

SAARBRÜCKEN Nicht alltägliche Gaumenfreuden genießen und auf unterhaltsame Weise viel Neues erfahren – das können Interessierte bei einem ungewöhnlichen kulinarisch-kulturellen Streifzugs durch das abendliche Alt-Saarbrücken und St. Johann erleben. Die „Mondscheintouren für Genießer“ beginnen samstags um 16.30 Uhr und mittwochs um 18 Uhr am Ludwigsplatz. Von dort aus führt ein Spaziergang zum Saarbrücker Schloss und seiner Umgebung. Dabei lernen die Teilnehmer mittwochs die „Schatzkammer des Saarlandes“ oder wahlweise das Historische Museum Saar mit den unterirdischen Kasematten des vormaligen Renaissance-Schlosses kennen, während sie samstags Gelegenheit haben, auf den Spuren des großen Baumeisters Friedrich Joachim Stengel das barocke und das Saarbrücken der „Preußenzeit“ aus teils ungewöhnlichen Blickwinkeln zu entdecken.Danach geht es auf die andere Seite der Saar nach St. Johann, wo alle im 1812 erbauten Gourmet-Treff Leidinger an einer kulinarischen Soirée teilnehmen. Nach einem Begrüßungsempfang mit saarländischem Winzersekt wird ein eigens für die Mondscheintouren zubereitetes, zum Teil von regionalen Originalrezepten aus dem Jahr 1769 inspiriertes 2-Gänge-Überraschungsmenü mit Kaffee à la baroque serviert, dazu werden Weine aus der Region zwischen Blies, Saar und Mosel gereicht.Zwischen den einzelnen Gängen erfährt die Gruppe mittwochs entweder mehr über „Regionale Weinkultur zwischen Barock und Heute“ oder über das „Kult(ur)getränk Bier“ oder die „Faszination Kaffee-Kultur“. Samstags stehen Premium-Weine von Obermosel und Saar, Käsespezialitäten sowie die dazu gereichte hausgemachte Chutneys im Mittelpunkt. Im Anschluss daran gelangen die Spaziergänger durch die stimmungsvoll beleuchteten Gassen und Straßen der St. Johanner Altstadt zum Stammhaus der 1702 gegründeten Brauerei Bruch, wo der Abend gemütlich ausklingt.Karten gibt es bei allen Verlagsbüros von WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH und unter www.wochenspiegelonline.de/tickets.

Die nächsten Termine

Samstag, 17. Februar, mit Käserei Hirztaler und Manufaktur Fruchteria

Mittwoch, 28. Februar, mit „Schatzkammer des Saarlandes“ und Genuss-Thema „Faszination Kaffee-Kultur“

Samstag, 3. März, mit Käserei Hirztaler und Manufaktur Fruchteria

Mittwoch, 7. März, (Beginn 18 Uhr) mit „Schatzkammer des Saarlandes“ und Genuss-Thema „Regionale Weinkultur zwischen Barock und Heute

Mittwoch, 14. März, Beginn 18 Uhr, mit Besuch der unterirdischen Kasematten des Historischen Museums Saar und Genuss-Thema „Bier-Kultur“ red./sh


© Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH

Do isses gudd!