Rinderfilet mit Paprika-Pfeffer-Sauce

Foto: laboko - stock.adobe.com

Zubereitungs-/Kochdauer

/ ca. 60 min

Zutaten 

für 6 Personen:
1200 g Rinderfilet am Stück (am besten das dicke Ende!)
50 g durchwachsener Speck (fertige Speckwürfel)
3 EL Olivenöl
1 TL scharfer Senf
2 EL Weinessig
1 Spritzer Tabasco
1 TL schwarzer Pfeffer
Salz
2 Zwiebeln
je 1 große grüne und gelbe Paprika
150 g Tomatenmark


Beschreibung

Ein besonderes Gericht mit Rinderfilet in einer würzig-pikanten Sauce, das keiner allzu großen und schwierigen Vorbereitung bedarf und doch etwas Besonderes gegenüber den kurz gegrillten Rindfleischgerichten darstellt.

Zubereitung

Gewürfelten Speck mit Öl in der Pfanne glasig anbraten, mit Senf, Weinessig, Tabascosoße, Salz, klein gehackten Zwiebeln, Pfeffer und klein gewürfelter Paprika mischen.
Rinderfilet abwaschen, von Sehnen, Fett usw. reinigen ("parieren"), rundherum mit einem spitzen Messer oft einstechen.
Die Würzmischung darüber gießen und mindestens 3- 4 Stunden ziehen lassen, dabei das Fleisch mehrfach wenden.
Fleisch aus der Würzmischung nehmen und das Tomatenmark in die Mischung verrühren. Rinderfilet in eine feuerfeste Form (oder einen Bräter) legen und mit der Mischung übergießen.
Das Ganze auf der mittleren Schiene in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben.
Danach in der feuerfesten Form servieren oder auf einer Platte zusammen mit der Würzmischung anrichten.
Dazu passen Paprika- Reis oder Pommes-Frites / Bratkartoffeln.
Als Getränke Rot- oder Roséwein und Bier.
Gerd Bauer

Copyright © gudd-gess.de / WOCHENSPIEGEL 2018
Alle Rechte vorbehalten.