Gastro-Schnellfinder

Land:

 02.08.2018

Leckeres Essen und neue Ideen

Inklusives Kochen mit Sponsoren bei der Lebenshilfe Merzig-Wadern

Zur Einweihung der Küche hatte der Vorstand der Lebenshilfe Merzig-Wadern neben Menschen mit Behinderung und ihren Betreuern auch Vertreter der Sponsoren und der Stadt Merzig eingeladen. Foto: Lebenshilfe
Bild 1 von 1

MERZIG Seit zehn Jahren stellt die Kreisstadt Merzig der Lebenshilfe Merzig-Wadern das Pumpenhaus am Naturbad Heilborn für Freizeitaktivitäten von Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Und so wurde in der Vergangenheit in diesen Räumlichkeiten schon fleißig gebastelt und gemalt. Die legendäre Samba-Gruppe der Lebenshilfe trommelt hier bis zur Erschütterung der Grundmauern. Auch Kinoabende, Tanzworkshops und so manche Feierlichkeit der Gruppe konnte im Pumpenhaus durchgeführt werden. Viele Freundschaften sind hier entstanden und auch das ein oder andere Paar hat sich gefunden.

Barrierefreie Räumlichkeiten

Den barrierefreien Räumlichkeiten fehlte nur eine entsprechende Küche, um das Glück der Teilnehmer perfekt zu machen. Denn gemeinsames Kochen und Essen steht ganz oben auf der Wunschliste der Menschen mit Behinderung und des zuständigen Abteilungsleiters Daniel Reinert. Unter Federführung der Vorsitzenden Rosi Gruhn setzte der Vorstand der Kreisvereinigung der Lebenshilfe Merzig-Wadern alle Hebel in Bewegung, um hier Abhilfe zu schaffen. Mit dem Rotary-Club Merzig-Saarlouis und dem MöbelPark Merzig konnten Sponsoren gewonnen werden. Darüber hinaus übernahm die Stadt Merzig die erforderlichen Installationsarbeiten.
Zur Einweihung der Küche hatte der Vorstand der Lebenshilfe Merzig-Wadern neben Menschen mit Behinderung und ihren Betreuern auch Vertreter der Sponsoren und der Stadt Merzig eingeladen. Um 17.30 Uhr begrüßte Rosi Gruhn u. a. Dieter Ernst, den Ersten Beigeordneten der Stadt Merzig, Carolus Schaumberg vom Rotary-Club und Jürgen Friedrich vom MöbelPark.

Kochschürzen mit dem Logo der Kreisstadt

Mit den Kochschürzen mit dem Logo der Kreisstadt Merzig, die Dieter Ernst den Teilnehmern überreichte, ging es sogleich an die Arbeit. Ein dreigängiges Menü sollte schließlich gemeinsam hergerichtet werden. Als Vorspeise stand ein gemischter Salat auf der Speisekarte. Die Hauptspeise setzte sich aus Backofenkartoffeln mit Pfannengemüse und Putenfleisch zusammen. Abgerundet wurde das leckere Menu durch eine Quarkspeise mit Obst.
„Die Rezepte sind aus unserem eigenen Kochbuch“, berichteten die Teilnehmer der Lebenshilfe  den anwesenden Gästen stolz. Mit Feuereifer wurde unter Anleitung der Mitarbeiter Anja Düro und Dennis Wagner Gemüse und Obst geschnippelt, Salatsoße angerührt, die Kartoffeln in den Ofen geschoben und Fleisch angebraten.
Während Schaumberg und Friedrich der Hilfe von Rosi Gruhn bedurften, erwies sich Dieter Ernst als ausgezeichneter Koch und strenger Küchenmeister, der allen Beteiligten wertvolle Tipps geben konnte.
Nach getaner Arbeit wurde zusammen gegessen und direkt neue Pläne geschmiedet. „Das sollten wir wiederholen“, warf Laura spontan in die Runde. Dieter Ernst lud die Teilnehmer daraufhin ein, gemeinsam mit ihm eine weitere Kochrunde auf den Weg zu bringen. „Lyonersalat und Bratkartoffeln stehen dann auf dem Speiseplan und ich bringe die Zutaten mit“, so Dieter Ernst.

Gruppe hat ein Kochbuch geschrieben

„Wir können ja noch einen zweiten Teil unseres Kochbuches zusammenstellen“, regte Stephan an. Und so endete ein wunderschöner gemeinsamer Sommerabend mit leckerem Essen im Magen und vielen neuen Kochideen im Kopf, die dank der neuen Küche alsbald umgesetzt werden können.
Die Lebenshilfe Merzig-Wadern bedankt sich herzlich bei den teilnehmenden Menschen mit Behinderung, Vorstandmitgliedern und Mitarbeitern für diese gelungene Veranstaltung, unser Dank gilt insbesondere den Sponsoren und der Kreisstadt Merzig für die Unterstützung.
Informationen zur Freizeitgruppe für Menschen mit Behinderung erhalten Sie bei der Lebenshilfe Merzig-Wadern, Trierer Straße 57, 66606 Merzig, unter Tel. (06861) 93967942 red./ti


© Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH

Do isses gudd!