Gastro-Schnellfinder

Land:

Saarländischer Apfelkuchen mit Bienenstichhaube

Foto: Darius Dzinnik/fotolia.com

Zubereitungs-/Kochdauer

/

Zutaten 

• 375g Mehl
• 1 Päckchen Backpulver
• 2 Eier
• 90g Zucker
• 180g Butter
• 1 Päckchen Vanillezucker

Belag:
• 1,2kg Äpfel
• Etwas Zitronensaft
• 75g Butter

Bienenstichmasse:
• 20g Butter
• 1 TL Honig
• 100g Mandelblättchen
• 3 EL Milch


Zubereitung

Mürbeteig:
Zuerst den Zucker mit den Eiern, der Butter und dem Vanillezucker schaumig rühren. Anschließend das Mehl und Backpulver dazugeben und gut miteinander vermengen, zu einer Kugel formen und kalt stellen.

Belag:
Die Äpfel schälen und klein reiben, mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Äpfel mit Butter und Zucker ca. 5 Minuten dünsten. Wenn die Masse wässrig ist, gibt man 2 EL Speisestärke dazu und kocht es nochmals kurz auf. Danach die Masse abkühlen lassen. Ein viereckiges Backblech einfetten und mit dem Mürbeteig auslegen. Die Apfelmasse auf dem Teig verteilen. Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Bienenstichmasse:
Die Butter zerlassen, Zucker, Honig, Milch und Mandelblättchen zufügen und aufkochen. Den Guss heiß auf den Äpfel verteilen. Für ca. 45 Minuten in den Ofen.

Do isses gudd!